Beratung, Bildung & Leichte Sprache

Um gleichberechtigt und selbstbestimmt in der Gemeinschaft leben zu können, müssen Menschen mit Behinderung häufig Hindernisse unterschiedlichster Art überwinden. Manchmal fehlen Informationen  über Rechtsansprüche oder die Beantragung von Unterstützungsleistungen ist schwierig. Nicht selten steht eine schwer verständliche Sprache in Form komplizierter Formulierungen im Weg.

Die Angebote der Beratungsstelle und des Büros für Leichte Sprache unterstützen Menschen mit Behinderung.  Sie geben Orientierung, helfen zu verstehen und ermöglichen einfaches Lernen. Die nächsten Seiten informieren Sie über Veranstaltungen und Inhalte unserer Arbeit.

 

Informations-Veranstaltungen 2018

 

Rechtliche Betreuung für Menschen mit geistiger Behinderung

am 14.02.2018 · 16:30 bis 18:00 Uhr in der Beratungsstelle der Netzwerk Diakonie, Kurt-Schumacher-Ring 14 in Iserlohn           

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist jeder Mensch für sein Handeln selbst verantwortlich. Das Sorgerecht der Eltern erlischt. Welche Besonderheiten gelten für Menschen mit geistiger Behinderung? Was verändert sich? Worauf ist zu achten? Wie unterscheidet man eine rechtliche Betreuung von der gesetzlicher Vertretung und Bevollmächtigung? Eltern sein und eine rechtliche Betreuung übernehmen, geht das?

Referent: Herr Tobias Noll, Rechtsanwalt für Strafrecht und rechtlicher Betreuer in Menden

Anmeldung bis zum  07.02.2018 unter 02371 / 29529 oder beratungsstelle@netzwerk-diakonie.de

 

Grundsicherung für Menschen mit Behinderung

am 07.03.2018 · 16:30 bis 18:00 Uhr in der Beratungsstelle der Netzwerk Diakonie, Kurt-Schumacher-Ring 14 in Iserlohn           

Menschen mit Behinderung haben unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Grundsicherung. Dies ist der Fall bei einer vollen und dauerhaften Erwerbsminderung. Der Grad der Behinderung sagt nichts über die berufliche Leistungsfähigkeit aus. Durch das neue Bundesteilhabegesetz haben sich Veränderungen ergeben, die bei der Antragstellung zu berücksichtigen sind. Was ist zu beachten? An wen kann ich mich wenden? Welche Unterlagen werden benötigt?

Referentin: Frau Ax-Nagel, Leiterin der Abteilung Grundsicherung der Stadt Iserlohn

Anmeldung bis zum 28.02.2018 unter 02371 / 29529 oder beratungsstelle@netzwerk-diakonie.de

Ihre Ansprechpartnerin

Gerne beraten wir Sie persönlich oder auch per E-Mail:

Beate Jarzombek

Fachbereichsleiterin

Kurt-Schumacher-Ring 14

58636 Iserlohn

Fachbereichsleiterin Beate Jarzombek

02371 / 29 5 29

E-Mail senden

Anfahrt

pureblack.de